kasKistl

bio • ganz logisch

Seit 1990 ist es für uns ganz logisch auf Bio zu setzen. Nur so lassen sich unsere Grundsätze einer nachhaltigen Wirtschaftsweise bis zum fertigen Produkt umsetzen.

Regionalität, Nachhaltigkeit, Ehrlichkeit und den fairen Umgang mit Mensch und Natur sehen wir als Hauptauf­gaben unserer täglichen Arbeit – weil das Ergeb­nis ­besser schmeckt, wenn’s allen gut geht.

Von Beginn an dabei.

Renate und Johann Dorfer aus Kürnberg sind kasKistl-Partner der ersten Stunde. Auf ihrem Hof entsteht Schafjoghurt und Frischkäse in handwerklicher Tradition. Mit Cilli, der Mutter von Hans und den Kindern Katrin und Martin helfen hier drei Generationen zusammen.

Der Roanerhof

Die Schafe von Gertrude und Johann Brandner liefern die Grundlage für unsere Schafmilchprodukte. Bekannt sind die beiden aber auch für das köstliche Holzofenbrot, das sie ab Hof verkaufen.

Franziska und Gottfried Ensmann

haben vor einigen Jahren auf Schafmilchproduktion umgestellt. Die Milch wird in der Käserei zu Weich- und Schnittkäse verarbeitet.

Judith und Hans vom Stöllnerhof

Judith und Hans betreiben gemeinsam ihre Landwirtschaft und die Käserei in Kürnberg, in der unser köstlicher Ziegenkäse entsteht.

Familie Prüller

Am Wurmbachhof der Prüllers entstanden vor mehr als 25 Jahren die ersten Meck Ziegenkäse. Sie wurden in liebevoller Handarbeit von Karin hergestellt. Heute werden die Sorten Sultans Traum und Steirer Bluat – Ziegengervais im Becher, beides Rohmilchkäse – in der Hofkäserei produziert.
Mittlerweile wird der Hof von Daniel und Julia geführt.

Der Meck Ziegenkäse wird nun von Judith Grünbacher handwerklich hergestellt.